Mednovis
Sie sind hier: Startseite » Therapien » Lichttherapie » Licht zum Leben » 

Licht zum Leben

Auf unserer Erde würde es ohne Licht kein Leben in der uns bekannten Vielfalt geben.

Licht ist eine elektromagnetische Energie. Es wird durch seine Wellenlänge bzw. Frequenz sowie die Intensität beschrieben. Die Wellenlänge wird in Nanometer angegeben. Unter einem Nanometer versteht man den milliardsten Teil eines Meters.

 

Im Rahmen der Lichttherapie wird das Licht eingesetzt, um eine positive medizinische Wirkung erzielen zu können. 

 

Folgende Bereiche des Lichtes lassen sich unterteilen:

 

Der UV-Bereich

Behandlung von Hauterkrankungen wie z.B. Psoriasis (Schuppenflechte), Neurodermitis etc.

Die für das menschliche Auge unsichtbaren Wellenlängen beginnen jenseits (ultra) von der Farbe Violett. 

  • UV - A: 380 - 320 nm
  • UV - B: 280 - 320 nm
  • UV - C: < 280nm

Der UV-A- und UV-B-Bereich des Lichtes wird im medizinischen Bereich eingesetzt zur Behandlung von Hauterkrankungen wie z.B. Psoriasis (Schuppenflechte), Neurodermitis, Vitiligo (Hauterkrankung mit weißem pigmentfreien Flecken), Ekzemen (Juckflechte).

Die UV-Strahlung wird überwiegend in den oberen Hautschichten absorbiert (abgefangen). Da sie umso mehr Energie enthält, je kürzer ihre Wellenlänge ist, kann sie stärker auf die Zellen der Oberhaut wirken als die tiefer eindringende UV-A-Strahlung.

 

Der sichtbare Bereich (380nm - 780nm)
Behandlung von Winterdepression (SAD), Schlafstörungen und PMS

Zur Lichttherapie wird überwiegend ein helles  weißes Licht verwendet, welches über die Augen wirken und die Ausschüttung von Hormonen wie z.B. Serotonin beeinflussen kann.

 

Angewendet wird dieser Bereich des Lichtes insbesondere bei folgenden Erkrankungen:

 

  • saisonal abhängige Depressionen (SAD), der sogenannten Winterdepression
  • verschiedene Arten von Schlafstörungen
  • prämenstruelles Syndrom (PMS), den "Tagen vor den Tagen"

 

Das helle, weiße Licht wird weiterhin bei nachfolgenden Krankheitsbildern eingesetzt:

 

  • Bulimie
  • Zwangsstörungen
  • Alkoholentzugs-Syndrom
  • Chronisches Erschöpfungssyndrom (CFS)
  • Schizophrene Erkrankungen mit depressiver Komponente
  • Behandlung von nicht saisonal abhängigen Depressionen
  • Kopfschmerzen (ca. 50% der Depressiven klagen über Kopfschmerzen und etwa 25% der Kopfschmerzpatienten sind depressiv)

 

Der sichtbare Bereich des Lichtes kann auch zur erfolgreichen Aknebehandlung eingesetzt werden. Hierbei wird ein blaues Licht mit 400 - 450 nm und ein rotes Licht mit 580 - 659 nm verwendet. 

 

Der Infrarotbereich (780nm - 1mm)
Licht als Wärmebehandlung

 

Infrarotstrahlung (IR-Strahlung) wird auch als Wärmestrahlung bezeichnet. Dabei lassen sich folgende Bereiche unterteilen:

 

  • IR - A-Strahlung von 780nm bis 1400nm
  • IR - B-Strahlung von 1400nm bis 3000nm
  • IR - C-Strahlung von 3000nm bis 1mm

 

Die Infrarotstrahlung wird insbesondere zur Wärmebehandlung des menschlichen Körpers eingesetzt.