Mednovis
Sie sind hier: Startseite » Therapien » Lichttherapie » Hauterkrankungen » Neurodermitis » 

Neurodermitis

Neurodermitis - atomisches oder endogenes Hautekzem - ist eine chronische, entzündliche, schubweise verlaufende Hauterkrankung.

Bis zu 10% der Kinder und jungen Erwachsenen sind von dieser Hauterkrankung betroffen. Der Krankheitsbeginn liegt bei 60% der Neurodermitiker vor dem ersten Lebensjahr. 

Bei älteren Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen kann die Neurodermitis an jeder Körperstelle auftreten und sich in extremen Fällen über die gesamte Körperfläche erstrecken. 

In der Regel sind jedoch Ellenbeugen und Kniekehlen sowie Gesicht, Hals sowie Hand- und Fußpartien betroffen.

Folgende Faktoren können zum Ausbruch oder zur Verschlechterung der Erkrankung beitragen:

  • Nahrungsmittel und Nahrungsmittelzusatzstoffe
  • Mechanische Reizung der Haut
  • Infektionen
  • Tierhaare und Tierfedern
  • Umweltfaktoren, wie z.B. Pollen, Zigarettenrauch, Hausstaubmilben
  • Psychische Faktoren, wie z.B. Belastungen und Stress
  • Klimatische Bedingungen, wie z.B. starke Temperaturschwankungen

Neurodermitiker leiden unter einer besonders empfindlichen, trockenen Haut, die häufig rissig und schuppig ist. Hinzu kommen starker Juckreiz und Brennen sowie Schmerzempfindungen der Haut. 

Im chronischen Stadium können Schwellungen und kleine Pickelchen auftreten, die sich beim Kratzen öffnen, entzünden, nässen und verkrusten.