Mednovis
Sie sind hier: Startseite » Produkte » IontophoreseSysteme » 

Iontophorese-Systeme

Iontophorese-Systeme zur Behandlung von Hyperhidrose.

Ein Leitungswasser – Iontophorese - System kann mit Hilfe von schwachem Strom nebenwirkungsarm, medikamentenfrei und ohne Operation der Hyperhidrosis (der übermäßigen Schweißbildung an Händen, Füßen und unter den Achseln) erfolgreich entgegenwirken. Die Therapie hat eine Erfolgsquote von bis zu 98%.

Es lässt sich wahlweise mit Gleichstrom oder mit gepulstem Gleichstrom behandeln. Beim Betrieb mit Gleichstrom wird i.d.R. eine besonders effiziente Behandlung sichergestellt.

Beim Betrieb mit gepulstem Gleichstrom kann eine besonders schonende Behandlung von empfindlichen Patienten erfolgen.

Die Behandlung sollte täglich 10 bis 15 Minuten durchgeführt werden. Die betroffenen Körperstellen wie Hände und Füße werden in zwei mit Leitungswasser gefüllte Kunststoffwannen gehalten durch die mittels Elektroden ein schwacher Strom geleitet wird. Dieser wird solange erhöht, bis der Patient ein leichtes Kribbeln verspürt.

Um die Hände während der gesamten Behandlungsdauer im Wasser ruhen lassen zu können, wird das Ein- und Ausschalten mit einem Fußschalter vorgenommen.

Wenn nach ca. 10 bis 15 Behandlungen eine deutliche Verbesserung eintritt, sollten als Erhaltungstherapie ein bis zwei Behandlungen pro Woche durchgeführt werden.

 

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Iontophorese & Hyperhidrose.

 

Iontophorese-Systeme kaufen